Polizeimeldungen

Poli­zei­mel­dung Rhein­gau-Tau­nus vom 11.01.2021

Veröffentlicht

am

Vor­sicht, Betrü­ger unter­wegs! Rhein­gau-Tau­nus-Kreis Mitt­woch, 06.01.2021 bis Frei­tag, 08.01.2021

Unbe­kann­te Anru­fer hat­ten es zwi­schen Mitt­woch und Frei­tag auf das Geld von Bewoh­nern des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses abge­se­hen und nutz­ten dazu unter ande­rem die Masche “Gewinn­ver­spre­chen”. Ein 71-jäh­ri­ger Mann und eine 85-jäh­ri­ge Frau fie­len lei­der auf die Mär vom “höhe­ren Gewinn” bezie­hungs­wei­se den “noch zu leis­ten­den Zah­lun­gen im Zusam­men­hang mit einer Lot­te­rie” her­ein und wur­den so ins­ge­samt um einen hohen fünf­stel­li­gen Betrag betro­gen. Eine wei­te­re ange­ru­fe­ne 79-Jäh­ri­ge kann­te die Masche bereits und leg­te sofort auf. Sei­en Sie auf der Hut! Nicht nur älte­re Mit­bür­ger wer­den bei die­ser Masche als poten­zi­el­le Opfer aus­ge­sucht. Es kann jeden erwi­schen; lei­der ist die Ver­su­chung auf einen hohen Gewinn sehr groß. Schnell hat man sich auf die Spiel­chen der gewis­sen­lo­sen Abzo­cker ein­ge­las­sen. Bear­bei­tungs­ge­bühr über­wei­sen, Bar­geld an der Haus­tür über­ge­ben, Gut­schein­codes tele­fo­nisch über­mit­teln; alles Maschen, um Sie um Ihr Erspar­tes zu brin­gen. Las­sen Sie sich dar­auf nie­mals ein. Für einen Gewinn muss man nichts bezah­len! Wei­te­re Tipps zur Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on fin­den Sie unter www.polizei-beratung.de

Ein­bre­cher in der Heftri­cher Stra­ße zugan­ge, Idstein, Heftri­cher Stra­ße, Sied­lung Land­au­er, 09.01.2021, 15.30 Uhr bis 10.01.2021, 18.00 Uhr,

Zwi­schen Sams­tag und Sonn­tag waren in der Heftri­cher Stra­ße sowie der angren­zen­den Stra­ße “Sied­lung Land­au­er” in Idstein Ein­bre­cher zugan­ge. Die Täter dran­gen in zwei dor­ti­ge Tief­ga­ra­gen, die Gara­ge eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses und in die Kel­ler­räum­lich­kei­ten zwei­er Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser ein, hebel­ten Türen auf und lie­ßen aus einer der Tief­ga­ra­gen sowie der Gara­ge des Ein­fa­mi­li­en­hau­ses hoch­wer­ti­ge Fahr­rä­der sowie Auto­rei­fen mit­ge­hen. Ob aus den ande­ren Räum­lich­kei­ten auch etwas ent­wen­det wur­de, ist der­zeit noch nicht bekannt. Dar­über hin­aus beschä­dig­ten die Täter auf den Pkw-Stell­plät­zen eines betrof­fe­nen Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses auch noch die Heck­schei­be eines dort abge­stell­ten Pkw. Per­so­nen die in dem Tat­zeit­raum ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemach­ten haben und Hin­weis­ge­ber, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Idstein unter der Tele­fon­num­mer (06126) 9394–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Klein­gar­ten­an­la­ge von Ein­bre­chern heim­ge­sucht, Hün­stet­ten, Wall­ra­ben­stein, Am Forst­haus, 09.01.2021, 19.00 Uhr bis 10.01.2021, 13.00 Uhr,

In Wall­ra­ben­stein haben Ein­bre­cher zwi­schen Sams­tag­abend und Sonn­tag­mit­tag in einer Klein­gar­ten­an­la­ge im Bereich der Stra­ße “Am Forst­haus” ihr Unwe­sen getrie­ben. Die Täter ver­schaff­ten sich Zutritt zu min­des­tens sechs Par­zel­len, dran­gen teil­wei­se gewalt­sam in die dor­ti­gen Gar­ten­hüt­ten ein und ent­wen­de­ten zwei Ben­zin­ka­nis­ter und einen Ham­mer. Ob die Die­be noch wei­te­re Gegen­stän­de an sich genom­men haben, steht der­zeit noch nicht fest. Mög­li­che Zeu­gen oder Hin­weis­ge­ber wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Idstein unter der Tele­fon­num­mer (06126) 9394–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Son­nen­bril­le und Klein­geld aus gepark­tem Pkw gestoh­len, Hün­stet­ten, Kes­sel­bach, Berg­stra­ße, 08.01.2021, 19.30 Uhr bis 09.01.2021, 19.55 Uhr,

Ein Auto­fah­rer muss­te am frü­hen Sams­tag­abend in Kes­sel­bach die Erfah­rung machen, dass Wert­ge­gen­stän­de bes­ser nicht im gepark­ten Fahr­zeug zurück­ge­las­sen wer­den soll­ten. Der Geschä­dig­te hat­te sei­nen BMW zwi­schen Frei­tag­abend und Sams­tag­abend auf dem Park­platz eines Wohn­hau­ses in der Berg­stra­ße abge­stellt und sei­ne Son­nen­bril­le und Klein­geld im Fahr­zeug belas­sen. Gegen 19.55 Uhr am Sams­tag muss­te er dann fest­stel­len, dass Unbe­kann­te in den Innen­raum sei­nes Pkw ein­ge­drun­gen waren und die Wert­sa­chen gestoh­len hat­ten. Mög­li­che Zeu­gen oder Hin­weis­ge­ber wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Idstein unter der Tele­fon­num­mer (06126) 9394–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Gepark­tes Auto zer­kratzt, Rüdes­heim, Eib­in­gen, Bres­lau­er Stra­ße, 08.01.2021, 13.00 Uhr bis 09.01.2021, 08.30 Uhr,

Unbe­kann­te Täter haben zwi­schen Frei­tag­mit­tag und Sams­tag­mor­gen in Eib­in­gen die Fah­rer­sei­te eines in der Bres­lau­er Stra­ße abge­stell­ten Fahr­zeugs zer­kratzt. Der hier­durch ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf meh­re­re Hun­dert Euro geschätzt. Hin­weis­ge­ber wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Rüdes­heim unter der Tele­fon­num­mer (06722) 9112–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Unfall bei Wal­luf for­dert vier Leicht­ver­letz­te, Wal­luf, Bun­des­stra­ße 260, Frei­tag, 08.01.2021, 14:55 Uhr

Bei einem Unfall mit zwei betei­lig­ten Pkw im Bereich der Bun­des­stra­ße 260 bei Wal­luf wur­den am Frei­tag­nach­mit­tag ins­ge­samt vier Per­so­nen leicht ver­letzt. Der 74-jäh­ri­ge Fah­rer eines Renault war von Nie­der­wal­luf aus über die Mar­tinstha­ler Stra­ße in Rich­tung der Bun­des­stra­ße 260 unter­wegs und woll­te die­se gera­de­aus über­que­ren. Er kol­li­dier­te gegen 14:55 Uhr mit dem Mer­ce­des einer 37-jäh­ri­gen Auto­fah­re­rin, wel­che auf der Bun­des­stra­ße 260 aus Rich­tung Rhein­gau in Rich­tung Elt­vil­le Mar­tins­thal fuhr. Sowohl der 74-Jäh­ri­ge, als auch alle Insas­sen des Mer­ce­des, die 37-Jäh­ri­ge und zwei 5‑jährige Kin­der, wur­den leicht ver­letzt. Die drei Insas­sen des Mer­ce­des wur­den anschlie­ßend in eine Kli­nik ein­ge­lie­fert. An den bei­den Pkw ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 16.000 Euro.

Unfall­flucht auf der B 8 — Drei Fahr­zeu­ge beschä­digt, Wald­ems, Bun­des­stra­ße 8, 09.01.2021, 13.40 Uhr,

Am frü­hen Sams­tag­nach­mit­tag wur­den bei einem Unfall auf der B 8 bei Wald­ems drei Autos beschä­digt und die ver­ur­sa­chen­de Per­son flüch­te­te im Anschluss ein­fach mit ihrem wein­ro­ten beschä­dig­ten Pkw von der Unfall­stel­le. Ein 61-jäh­ri­ger Auto­fah­rer war gegen 13.40 Uhr mit sei­nem wei­ßen BMW im Bereich des Orts­aus­gangs Wald­ems-Esch auf der B 8 in Fahrt­rich­tung Glas­hüt­ten unter­wegs. Im dor­ti­gen Kur­ven­be­reich setz­te schließ­lich ein hin­ter dem BMW fah­ren­der wein­ro­ter Pkw zum Über­ho­len an und scher­te auf die Gegen­fahr­bahn aus. Hier­bei bemerk­te die Fah­re­rin oder aber der Fah­rer des über­ho­len­den Pkw offen­sicht­lich den wei­ßen Audi einer ent­ge­gen­kom­men­den 73-jäh­ri­gen Auto­fah­re­rin zu spät und stieß gegen die lin­ke Fahr­zeug­front des ent­ge­gen­kom­men­den Audis und schließ­lich auch noch gegen die Fah­rer­sei­te des BMW. Bei dem Unfall wur­de der 61-Jäh­ri­ge leicht ver­letzt und an den bei­den betrof­fe­nen Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von rund 8.000 Euro. Die unfall­ver­ur­sa­chen­de Per­son ent­fern­te sich im Anschluss ein­fach von der Unfall­stel­le und fuhr mit ihrem wein­ro­ten Pkw in Rich­tung Glas­hüt­ten davon. Mög­li­che Unfall­zeu­gen und Hin­weis­ge­ber wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Idstein unter der Tele­fon­num­mer (06126) 9394–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Blaulicht

Enkel­trick in Oestrich-Win­kel gescheitert

Veröffentlicht

am

Die Poli­zei warnt regel­mä­ßig vor Betrü­gern, die bei älte­ren Men­schen mit einem “Schock­an­ruf” oder mit dem “Enkel­trick” Bar­geld erbeu­ten wol­len. Am Don­ners­tag ver­such­ten es die Betrü­ger hier­mit bei einem älte­ren Ehe­paar aus Oestrich-Win­kel, schei­ter­ten jedoch glück­li­cher­wei­se. Die Geschä­dig­ten erhiel­ten gegen 13.40 Uhr einen Anruf, in wel­chem geschil­dert wur­de, dass die Toch­ter der bei­den einen schwe­ren Ver­kehrs­un­fall ver­ur­sacht habe und nun im Gefäng­nis sit­zen wür­de, wel­ches sie nur gegen eine Zah­lung von meh­re­ren Tau­send Euro ver­las­sen kön­ne. Glück­li­cher­wei­se war wäh­rend des Tele­fo­na­tes der Sohn des Ehe­paa­res anwe­send, wel­cher dem Spuk ein Ende setz­te und das Gespräch been­de­te. Immer wie­der kommt es vor, dass Trick­be­trü­ger ihre Opfer unter älte­ren Men­schen suchen. Die “Spiel­ar­ten” sind dabei viel­fäl­tig. Die Anru­fer geben sich als Ver­wand­te, ehe­ma­li­ge Arbeits­kol­le­gen oder Schul­freun­de aus und errei­chen durch geschick­te Gesprächs­füh­rung, dass die Geschä­dig­ten ihnen Glau­ben schen­ken. Gera­de die Gut­gläu­big­keit und Hilfs­be­reit­schaft älte­rer Men­schen wird hier auf äußerst nie­der­träch­ti­ge Art und Wei­se aus­ge­nutzt. Die Poli­zei appel­liert daher an die älte­ren Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger, bei sol­chen Anru­fen äußerst sen­si­bel zu reagie­ren und sich nicht zu über­eil­ten Geld­über­ga­ben über­re­den zu las­sen. Im Zwei­fel soll­te die Poli­zei ver­stän­digt wer­den. Dar­über hin­aus wird in den meis­ten Fäl­len eine Rück­ver­si­che­rung bei den tat­säch­li­chen Ver­wand­ten, Freun­den oder Arbeits­kol­le­gen Klar­heit bringen.

Weiterlesen

Blaulicht

“Enkel­trick” schlägt in Tau­nus­stein fehl

Veröffentlicht

am

Am Don­ners­tag­nach­mit­tag ver­ei­tel­te eine auf­ge­weck­te 87-jäh­ri­ge Frau aus Tau­nus­stein-Wings­bach einen ver­meint­li­chen Betrugs­ver­such, bei dem sie übers Tele­fon von einem unbe­kann­ten Täter auf­ge­for­dert wur­de eine hohe Geld­sum­me zu über­wei­sen. Die Frau wur­de durch den unbe­kann­ten Täter kon­tak­tiert, wel­cher sich als behan­deln­der Arzt ihres Soh­nes aus­gab. Der Mann gab an, er benö­ti­ge für die Behand­lung eine Sum­me von 27.000 Euro. Die auf­merk­sa­me 87-jäh­ri­ge konn­te durch geziel­te Rück­fra­gen den Betrugs­ver­such ent­lar­ven und das Gespräch been­den. Im Anschluss mel­de­te sie sich bei der Poli­zei in Bad Schwal­bach und teil­te den Vor­fall mit. Sei­en Sie bei sol­chen Anru­fen immer höchst sen­si­bel. Been­den Sie die­se Kon­takt­auf­nah­men umge­hend und wäh­len Sie den Not­ruf 110. Über­wei­sen Sie nie­mals auf frem­de Kon­ten Geld­be­trä­ge und hän­di­gen Sie kei­nes­falls Bar­geld­be­trä­ge an unbe­kann­te Per­so­nen aus. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen bezüg­lich der Maschen der Trick­be­trü­ger fin­den Sie unter www.polizei-beratung.de

Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Stu­den­ten ent­wi­ckeln Ideen für Innen­raum­be­grü­nung im Licht­hof der Rheingauschule

Pflan­zen und Gär­ten machen glück­lich: Das haben diver­se wis­sen­schaft­li­che Stu­di­en belegt; zuletzt eine Stu­die zur Rol­le von Gär­ten und Grün­an­la­gen...

Lokal

San­dro Stup­pia neu­er U19-Trainer

Der SV Wehen Wies­ba­den hat San­dro Stup­pia als neu­en Trai­ner der U19 ver­pflich­tet. Der 33-jäh­ri­ge A‑Lizenzinhaber war zuletzt als Chef­trai­ner...

Lokal

Coro­na-Kri­se belas­tet Finan­zie­rungs­kli­ma für Unternehmen

Die Finan­zie­rungs­si­tua­ti­on der Unter­neh­men und Betrie­be in Deutsch­land hat sich bis zum Früh­jahr die­ses Jah­res merk­lich ein­ge­trübt – ins­be­son­de­re in...

Blaulicht

Enkel­trick in Oestrich-Win­kel gescheitert

Die Poli­zei warnt regel­mä­ßig vor Betrü­gern, die bei älte­ren Men­schen mit einem “Schock­an­ruf” oder mit dem “Enkel­trick” Bar­geld erbeu­ten wol­len....

Lokal

1,9 Mil­lio­nen Euro für WLAN in Schulen

För­der­kon­tin­gent von über 10 Mil­lio­nen Euro für Rheingau-Taunus Dem Rhein­gau-Tau­nus-Kreis sind bis­her vom Land 1.911.572 Euro aus dem ori­gi­nä­ren Digi­tal­Pakt...

Blaulicht

14-jäh­ri­ger Nico Düben Wies­ba­den vermisst

Seit Diens­tag, den 15.06.2021 wird der 14-jäh­ri­ge Nico DÜBEN aus Wies­ba­den ver­misst. An die­sem Tag wur­de Nico letzt­ma­lig gegen 06:45...

Lokal

Son­der­impf­ak­ti­on mit Astra­Ze­ne­ca im Impf­zen­trum Eltville

Impf­zeit­raum: 21. bis 27. Juni / Ter­min­ver­ga­be am 19. und 20. Juni Die Kreis­ver­wal­tung des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses und der Betrei­ber des Impf­zen­trums...

Blaulicht

Ruck­sack aus gepark­tem Auto in Gei­sen­heim gestohlen

Die­be haben am Mitt­woch­nach­mit­tag in der Von-Lade-Stra­ße in Gei­sen­heim aus einem gepark­ten Renault Kan­goo einen zurück­ge­las­se­nen Ruck­sack gestoh­len. Die Täter...

Anzei­gen:

auch inter­es­sant:

Lokal

SV Wehen Wies­ba­den ver­pflich­tet Nico Rieble

Der SV Wehen Wies­ba­den hat Nico Rieb­le unter Ver­trag genom­men. Der 25-jäh­ri­ge Links­ver­tei­di­ger wech­selt vom VfB Lübeck zum SVWW und...

Lokal

Coro­na-Kon­takt­da­ten für die Nachverfolgung

Auch für Geimpf­te und Gene­se­ne wei­ter­hin verpflichtend Seit 9. Mai 2021 gel­ten für Gene­se­ne und Geimpf­te ange­pass­te Coro­na-Regeln in Hes­sen....

Lokal

Direkt­dar­le­hen der WIBank erneut verlängert

Hes­si­sche Klein­un­ter­neh­men und Solo­selbst­stän­di­ge kön­nen auch über den 30. Juni hin­aus die Hes­sen-Mikro­li­qui­di­tät bean­tra­gen. Das Hes­si­sche Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um hat gemein­sam mit...

Blaulicht

Fahr­rad und E‑Scooter aus Gara­ge in Elt­vil­le gestohlen

Am Diens­tag­mit­tag kam es am Erba­cher Bahn­hof zu einer Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen drei jun­gen Män­nern. Die Män­ner waren gegen 12.45 Uhr...

Lokal

Idstei­ner Alt­stadt – Geschich­te und Geschichten

Was erzäh­len uns Häu­ser aus ihrer Ver­gan­gen­heit? Wer bewohn­te die ehe­ma­li­ge Burg­an­la­ge? War­um heißt der Berg­fried Hexen­turm? Und wer mal­te...

Lokal

Wald­ba­den zur Sonnenwende

Erlös geht in Natur­schutz­pro­jek­te der Schutz­ge­mein­schaft Deut­scher Wald (SDW) Bereits im zwei­ten Jahr fin­det die Bene­fiz­ak­ti­on „Wald­ba­den für einen guten...

Lokal

Beim PS-Los-Spa­ren einen Audi A3 Sport­back gewonnen

Nas­pa-Kun­din aus Aar­ber­gen freut sich über neu­es Auto PS-Los-Spa­ren bei der Nas­saui­schen Spar­kas­se (Nas­pa) lohnt sich: Elke Drück aus Aar­ber­gen hat...

Blaulicht

Bat­te­rien aus Hebe­büh­nen in Elt­vil­le entwendet

Inner­halb der ver­gan­ge­nen zwei Wochen wur­de im Feld im Bereich der Schwal­ba­cher Stra­ße in Elt­vil­le eine Bau­stel­le von Die­ben heim­ge­sucht....

Blaulicht

13-jäh­ri­ger Ily­as König aus Wies­ba­den vermisst

Seit Don­ners­tag, den 10.06.2021, 21:00 Uhr wird der 13-jäh­ri­ge Ily­as KÖNIG aus Wies­ba­den ver­misst. Letzt­ma­lig wur­de Ily­as am 10.06.2021 gegen...

Lokal

Not­fall­übung am Flug­ha­fen Frankfurt

Fra­port und Part­ner trai­nie­ren die Abläu­fe im Krisenfall Heu­te führt die Fra­port AG gemein­sam mit ihren Part­nern eine groß ange­leg­te...

Lokal

Digi­ta­le Impf­aus­wei­se kom­men per Post

Bereits durch­ge­impf­te Per­so­nen erhal­ten digi­ta­len Impfausweis „Im Impf­zen­trum des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses in Elt­vil­le kön­nen kei­ne digi­ta­len Impf­nach­wei­se für bereits durch­ge­impf­te Per­so­nen...

Blaulicht

Auto­auf­bre­cher in Idstein zugange

Zwi­schen Sams­tag­mit­tag und Mon­tag­mor­gen haben Auto­auf­bre­cher auf dem Gelän­de eines Auto­hau­ses in der Stra­ße “Am Wört­z­gar­ten” ihr Unwe­sen getrie­ben. Die...