Wirtschaft

Pas­sa­gier­zah­len bei der Bahn bre­chen ein

Veröffentlicht

am

Auf 5,7 Mil­li­ar­den Euro taxiert die Deut­sche Bahn ihren Ver­lust für 2020. Schuld ist die Coro­na-Kri­se und der damit ver­bun­de­ne Pas­sa­gier­rück­gang. Nutz­ten laut Zah­len des Sta­tis­ti­schen Bun­des­amts im ers­ten 2019 noch 151 Mil­lio­nen Fahr­gäs­te den Eisen­bahn-Fern­ver­kehr, waren es im ver­gan­ge­nen Jahr nur noch 81,5 Mil­lio­nen. Der Ein­bruch der Pas­sa­gier­zah­len um rund 46 Pro­zent bei unver­än­der­tem Ange­bot hat auch dafür gesorgt, dass die Schul­den des Staats­kon­zerns auf über 30 Mil­li­ar­den Euro gestie­gen sind. Auch der Aus­blick für das lau­fen­de Jahr ist nega­tiv. Erst für 2022 rech­net das Unter­neh­men mit einer Rück­kehr in die Gewinnzone.

Lokal

Im Bau stürzt die Stim­mung ab und es fehlt an Material

Veröffentlicht

am

Die Mate­ri­al­eng­päs­se auf dem Bau haben sich noch­mals deut­lich ver­schärft. Gleich­zei­tig haben sich die Erwar­tun­gen in der Bran­che dra­ma­tisch ver­schlech­tert. Das geht aus den Umfra­gen des ifo Insti­tuts her­vor. Im Hoch­bau zeig­ten sich im April 54,2 Pro­zent der Betrie­be von Lie­fer­eng­päs­sen betrof­fen, nach 37,2 Pro­zent im März, beim Tief­bau 46,2 Pro­zent, nach noch 31,5 Pro­zent. „Das sind Höchst­stän­de seit Beginn der Zeit­rei­he 1991“, sagt ifo-For­scher Felix Leiss. Auch die Geschäfts­er­war­tun­gen haben sich ver­dun­kelt. Im Hoch­bau notier­ten sie bei minus 46,9 Punk­ten, das ist eben­falls der tiefs­te Stand seit 1991. Im Tief­bau waren es sogar minus 48,6 Punkte.

„Russ­land und die Ukrai­ne sind wich­ti­ge Lie­fe­ran­ten von Bau­stahl, hier herrscht nun Knapp­heit. Beim Bitu­men – benö­tigt für den Stra­ßen­bau und zur Abdich­tung – gibt es wei­te­re Ver­wer­fun­gen. Die Her­stel­lung vie­ler Bau­ma­te­ria­li­en ist zudem sehr ener­gie­in­ten­siv. Die star­ken Preis­an­stie­ge bei den Ener­gie­trä­gern bedro­hen des­halb auch die hei­mi­sche Pro­duk­ti­on und sor­gen für wei­te­re Ver­teue­run­gen beim Bau­ma­te­ri­al“, ergänzt Leiss. 

„Bei lau­fen­den Pro­jek­ten stellt sich die Fra­ge, inwie­weit Kos­ten­stei­ge­run­gen wei­ter­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Neue Pro­jek­te sind kaum kal­ku­lier­bar. Auf der ande­ren Sei­te stei­gen für Bau­her­ren die Zin­sen für die Finan­zie­rung“, sagt Leiss wei­ter. Daher kommt es bereits zu mehr Auf­trags­stor­nie­run­gen, wie die ifo-Umfra­ge wei­ter zeigt. Im April mel­de­ten das 7,5 Pro­zent der Hoch­bau­er, nach 4,6 Pro­zent im März. Bei den Tief­bau­ern beklag­ten 9,3 Pro­zent Stor­nos, im März waren es nur 3,9 Prozent. 

Bau­wo­le
Weiterlesen

Lokal

VC-Markt im Stimmungshoch

Veröffentlicht

am

Der Stim­mungs­auf­schwung auf dem deut­schen Ven­ture Capi­tal-Markt setzt sich auch im 2. Quar­tal 2021 fort. Der Geschäfts­kli­ma­in­di­ka­tor des Früh­pha­sen­seg­ments steigt um 10,5 Zäh­ler auf 37,8 Sal­den­punk­te und mar­kiert damit einen neu­en Best­wert. Das Geschäfts­kli­ma wird dabei maß­geb­lich durch die Geschäfts­er­war­tun­gen beflü­gelt, wäh­rend sich die aktu­el­le Geschäfts­la­ge nur leicht bes­sert. Der Indi­ka­tor für die aktu­el­le Geschäfts­la­ge steigt um 4,6 Zäh­ler auf 36,0 Sal­den­punk­te, der Indi­ka­tor für die Geschäfts­er­war­tung deut­lich um 16,4 Zäh­ler auf 39,6 Sal­den­punk­te. Die Erwar­tun­gen auf Sicht von 6 Mona­ten waren somit noch nie höher.
 
Die Ent­wick­lung von ins­be­son­de­re drei Kli­ma­kom­po­nen­ten hat das Rekord­kli­ma befeu­ert: des Fund­rai­sin­gs, der Exit­mög­lich­kei­ten und der Stär­ke des Deal­flows. Alle drei Indi­ka­to­ren haben neue Best­mar­ken gesetzt. Das Fund­rai­sin­gkli­ma toppt knapp sei­nen bis­he­ri­gen Best­wert von Anfang 2019 auf­grund deut­lich gestie­ge­ner Erwar­tun­gen auf Sicht von 6 Mona­ten. Beim Exit­kli­ma haben sowohl die Beur­tei­lung der Lage als auch der Erwar­tun­gen deut­lich zuge­legt. Der bis­he­ri­ge Best­wert vom Herbst 2018 konn­te hier klar über­trof­fen wer­den. Die Beur­tei­lung der Stär­ke des Deal­flows ist knapp bes­ser als der bis­he­ri­ge Best­wert von Herbst 2016, ermög­licht durch deut­lich gestie­ge­ne Erwar­tun­gen auf 6‑Mo­nats-Sicht.
 
Die stärks­te Ver­än­de­rung zeigt sich bei der Zufrie­den­heit mit den Ein­stiegs­be­wer­tun­gen, deren Indi­ka­tor um 33 Punk­te auf ein All­zeit­tief ein­ge­bro­chen ist – auch das senk­te die Inves­ti­ti­ons­be­reit­schaft. Tat­säch­lich sind im 2. Quar­tal die Deal­vo­lu­men ab Serie A / Run­de 1‑Finanzierungen merk­lich ange­stie­gen. Zudem erreich­ten drei neue Start-ups erst­mals eine Bewer­tung von 1 Mrd. USD und damit den Sta­tus von „Ein­hör­nern“.
 
„Zwei Mega­deals über jeweils rund 1 Mrd. US-Dol­lar haben den deut­schen VC-Markt im zwei­ten Quar­tal auf ein neu­es Level gehievt, die Stim­mung über­trifft alles bis­her Gese­he­ne“, sagt Dr. Frit­zi Köh­ler-Geib, Chef­volks­wir­tin der KfW. „Ledig­lich die gestie­ge­nen Ein­stiegs­be­wer­tun­gen sind für vie­le Inves­to­ren ein Ärger­nis, haben bis­her jedoch kei­nen maß­geb­li­chen Ein­fluss auf das Geschäfts­kli­ma. Die Ent­wick­lung der Deal­vo­lu­men deu­tet dar­auf hin, dass sich die Bewer­tun­gen vor allem bei Fol­ge­fi­nan­zie­rungs­run­den erhöht haben und weni­ger bei Seed-Finan­zie­run­gen. Das kann man auch als Erfolg sehen, näm­lich dass den deut­schen Start-ups, die sich ‚eta­blie­ren‘ konn­ten, mitt­ler­wei­le mehr zuge­traut wird.“
 
“Das zwei­te Quar­tal war gekenn­zeich­net durch rege Inves­ti­ti­ons­tä­tig­keit und nicht zuletzt eini­ge her­aus­ra­gen­de Finan­zie­rungs­run­den. Immer mehr Ein­hör­ner sind ein gro­ßer Erfolg für die Grün­der und ihre Inves­to­ren. Dies spricht für die deut­schen Star­tups und freut uns sehr“, sagt Ulri­ke Hin­richs, geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied des BVK. „Nicht zuletzt die Zufrie­den­heit mit dem Fund­rai­sing- und Exit-Umfeld hei­zen die Stim­mungs­eu­pho­rie wei­ter an. Die Kehr­sei­te der Medail­le ist das all­ge­mein sehr hohe Bewer­tungs­ni­veau, das inzwi­schen auch in frü­hen Run­den auf­ge­ru­fen wird. Die Skep­sis dem­ge­gen­über scheint bereits auf die Inves­ti­ti­ons­be­reit­schaft der VCs zu schla­gen. Die Her­aus­for­de­rung besteht dar­in, dass die Star­tups ihre hohen Bewer­tun­gen auch lang­fris­tig recht­fer­ti­gen müssen.“

Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Land stärkt Kata­stro­phen­schutz mit Kran-Fahr­zeu­gen für 4,2 Mil­lio­nen Euro

Die Hes­si­sche Lan­des­re­gie­rung setzt die Aus­stat­tungs­of­fen­si­ve im hes­si­schen Kata­stro­phen­schutz wei­ter fort: Der Hes­si­sche Innen­mi­nis­ter Peter Beuth hat heu­te in Wies­ba­den...

Lokal

Stadt­ver­wal­tung Oestrich-Win­kel bit­tet um Vor­schlä­ge für Jugend­eh­ren­amts­preis 2022

Die Stadt­ver­wal­tung Oestrich-Win­kel bit­tet um Vor­schlä­ge für die Ver­lei­hung des Jugend­eh­ren­amts­prei­ses 2022: Bewer­ben oder vor­ge­schla­gen wer­den kön­nen (sich) sowohl Ein­zel­per­so­nen...

Lokal

Rent­ner gehen leer aus: Ampel ver­wei­gert Energiepauschale

Mit Empö­rung hat die Senio­ren-Uni­on in Elt­vil­le und Rhein­gau-Tau­nus auf die Ableh­nung der Ener­gie­pau­scha­le von 300 Euro für Rent­ne­rin­nen und...

Lokal

Deut­scher Bun­des­tag schreibt Wis­sen­schafts­preis 2023 aus

2023 wird der Deut­sche Bun­des­tag wie­der einen Wis­sen­schafts­preis ver­lei­hen. Bei die­sem Preis wer­den her­vor­ra­gen­de wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten der jüngs­ten Zeit, die...

Lokal

Land unter­stützt die Aus­bil­dung der Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen mit 423.000 Euro

Der Hes­si­sche Innen­mi­nis­ter Peter Beuth hat in Wies­ba­den För­der­be­schei­de im Umfang von 423.000 Euro an die Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen im Hes­si­schen Kata­stro­phen­schutz...

Lokal

Kom­mu­nen spü­ren stei­gen­de Energiepreise

Die Aus­wir­kun­gen des Krie­ges zwi­schen Russ­land und der Ukrai­ne und die damit ver­bun­de­nen Anspan­nun­gen auf den inter­na­tio­na­len Roh­stoff­märk­ten haben eine...

Lokal

Feh­len­des Know­how, digi­ta­le Infra­struk­tur und Finan­zie­rung brem­sen Digi­ta­li­sie­rung im Mittelstand

Die Coro­na-Kri­se hat zwar einen Digi­ta­li­sie­rungs­schub im deut­schen Mit­tel­stand aus­ge­löst, doch nach wie vor weist ein Vier­tel der 3,8 Mil­lio­nen...

Lokal

CDU Rhein­gau-Tau­nus zu Besuch auf dem Quellenhof

Unter dem Titel „Agrar­wen­de in Deutsch­land – wer zahlt den Preis?“ haben Mit­glie­der der CDU Rhein­gau-Tau­nus eine Ver­an­stal­tung auf dem...

Anzei­gen:

auch inter­es­sant:

Lokal

Über 330.000 Euro Sach­scha­den bei Verkehrsunfall

Ges­tern Abend kam es auf der A66 in Höhe der Anschluss­stel­le Nor­den­stadt zu einem Ver­kehrs­un­fall mit einem Sport­wa­gen, bei dem...

Lokal

Zag­haf­tes Durch­at­men im Mit­tel­stand nach Kriegs­schock im Vormonat

Nach­dem die Stim­mung im Mit­tel­stand im März infol­ge des rus­si­schen Angriffs auf die Ukrai­ne kol­la­biert war, fängt sich das Geschäfts­kli­ma...

Lokal

Hün­stet­ten STORM erobert die Tabellenführung

An einem wun­der­schö­nen, son­ni­gen Sonn­tag­nach­mit­tag mit vie­len Zuschau­ern, die das tol­le Wet­ter und tra­di­tio­nel­le ame­ri­ka­ni­sche Ball­park Gerich­te genos­sen, begrüß­te das...

Lokal

Senio­ren Uni­on Idstein wählt neu­en Vorstand

Dr. Wulf Mer­kel im Amt als Vor­sit­zen­der ein­stim­mig bestätigt Am Sams­tag dem 7.Mai wur­de ein neu­er Vor­stand der Senio­ren-Uni­on Idstein...

Blaulicht

Ein­bruch in Erba­cher Stra­ße in Eltville

Im Lau­fe des Sams­ta­ges haben Die­be aus einer Woh­nung in Elt­vil­le meh­re­re Gegen­stän­de, dar­un­ter auch Elek­tro­nik­ar­ti­kel, gestoh­len. Im Zeit­raum von...

Lokal

Mit smar­ter Tech­nik Erd­gas und CO2 sparen

Land Hes­sen för­dert neue Ther­mo­sta­te im Rathaus Im Idstei­ner Rat­haus und in der Alten Real­schu­le sol­len bald smar­te Heiz­ther­mo­sta­te die...

Lokal

Deut­li­che Ver­schlech­te­rung der Ein­kom­mens­si­tua­ti­on von Familien

Die man­geln­de staat­li­che Aner­ken­nung der Kin­der­er­zie­hung in der Sozi­al­ver­si­che­rung ist auch 2022 eine Armuts­fal­le. Das zei­gen aktu­el­le Berech­nun­gen der Fami­li­en­ver­bän­de...

Blaulicht

Zahl der Ver­kehrs­to­ten in Hes­sen auf Tiefstand

Die hes­si­sche Poli­zei hat im Jahr 2021 genau 130.617 Ver­kehrs­un­fäl­le auf Hes­sens Stra­ßen regis­triert. Dies bedeu­tet im Ver­gleich zum Vor­jahr...

Lokal

Drei Tage Abschluss­par­ty für Tau­nus­stein on ice

Am Don­ners­tag, 19. Mai, bis Sams­tag, 21. Mai, jeweils ab 19 Uhr, wird der Abschluss der ers­ten Tau­nus­stei­ner Eis­bahn­sai­son mit...

Lokal

Bau­be­ginn für neue Brü­cke in der Wies­ba­de­ner Stra­ße in Nie­dern­hau­sen im Juni

Ver­tre­ter von Hes­sen Mobil haben gegen­über der Gemein­de Nie­dern­hau­sen ange­kün­digt, dass der Bau­be­ginn der neu­en Brü­cke in der Wies­ba­de­ner Stra­ße...

Lokal

Kre­dit­neu­ge­schäft mit star­kem Come­back — Ukrai­ne­krieg belas­tet Ausblick

Das von KfW Rese­arch berech­ne­te Kre­dit­neu­ge­schäft der Ban­ken und Spar­kas­sen in Deutsch­land mit Unter­neh­men und Selbst­stän­di­gen hat im vier­ten Quar­tal...

Lokal

Rüdes­heim blüht auf

Pas­send zu den wär­mer wer­den­den Tem­pe­ra­tu­ren zeigt sich die Rüdes­hei­mer Alt­stadt in neu­er Form: Es wer­den nun schon zum drit­ten...