Wirtschaft

Pas­sa­gier­zah­len bei der Bahn bre­chen ein

Veröffentlicht

am

Auf 5,7 Mil­li­ar­den Euro taxiert die Deut­sche Bahn ihren Ver­lust für 2020. Schuld ist die Coro­na-Kri­se und der damit ver­bun­de­ne Pas­sa­gier­rück­gang. Nutz­ten laut Zah­len des Sta­tis­ti­schen Bun­des­amts im ers­ten 2019 noch 151 Mil­lio­nen Fahr­gäs­te den Eisen­bahn-Fern­ver­kehr, waren es im ver­gan­ge­nen Jahr nur noch 81,5 Mil­lio­nen. Der Ein­bruch der Pas­sa­gier­zah­len um rund 46 Pro­zent bei unver­än­der­tem Ange­bot hat auch dafür gesorgt, dass die Schul­den des Staats­kon­zerns auf über 30 Mil­li­ar­den Euro gestie­gen sind. Auch der Aus­blick für das lau­fen­de Jahr ist nega­tiv. Erst für 2022 rech­net das Unter­neh­men mit einer Rück­kehr in die Gewinnzone.

Lokal

Alter­na­ti­ve für den länd­li­chen Raum?

Veröffentlicht

am

Welt­raumin­ter­net bereit für die Beta-Phase

Bereits seit Febru­ar läuft die Beta-Pha­se des Satel­li­ten­in­ter­nets Star­link. Wer sein Inter­net aus der Erd­um­lauf­bahn bezie­hen will muss der­zeit 99 Euro im Monat bezah­len. Das Ange­bot rich­tet sich nach Unter­neh­mens­an­ga­ben bis­lang aber aus­schließ­lich an US-Kun­den. Dort soll Star­link die unge­fähr 60 Mil­lio­nen Men­schen in länd­li­chen und abge­le­ge­nen Gebie­ten mit schnel­lem Inter­net ver­sor­gen. Aktu­ell sind laut spacex­stats bereits 1.317 Satel­li­ten in der Umlauf­bahn. Die Sei­te nutzt nach eigen Anga­ben die SpaceX-Api. Ande­re Quel­len schrei­ben von 1.385 Satel­li­ten im All. Bis 2027 sol­len es an die 12.000 werden.

Weiterlesen

Lokal

Kre­dit­neu­ge­schäft rutscht ins Minus

Veröffentlicht

am

Das von KfW Rese­arch berech­ne­te Kre­dit­neu­ge­schäft der Ban­ken und Spar­kas­sen mit hei­mi­schen Unter­neh­men und Selbst­stän­di­gen ist im Schluss­quar­tal 2020 deut­lich ins Minus gerutscht. Im Ver­gleich zum Vor­jahr ging es um ‑4,3 % zurück, wie der aktu­el­le KfW-Kre­dit­markt­aus­blick zeigt. Für das ers­te Halb­jahr pro­gnos­ti­ziert KfW Rese­arch eine Fort­set­zung des Abwärts­trends: Im ers­ten Quar­tal dürf­te das Kre­dit­neu­ge­schäft um ‑8 % unter Vor­jahr lie­gen, im zwei­ten bei ‑10 %.
 
Die Ursa­chen für den Rück­gang der Kre­dit­neu­ver­ga­be im vier­ten Quar­tal 2020 sind über­wie­gend nach­fra­ge­sei­tig. Zum einen sind die Unter­neh­men auf­grund der fort­be­stehend hohen Unsi­cher­heit wei­ter­hin sehr zurück­hal­tend bei Inves­ti­ti­ons­fi­nan­zie­run­gen. Zum ande­ren dämpft auch die in der Gesamt­wirt­schaft trotz Lock­down recht sta­bi­le Liqui­di­täts­la­ge die Kre­dit­nach­fra­ge.
 
Im Gegen­satz zum Früh­jahr 2020 ist ein Anstieg der Kre­dit­nach­fra­ge als Fol­ge der Ein­däm­mungs­maß­nah­men in der zwei­ten Coro­na­wel­le aus­ge­blie­ben“, sagt Dr. Frit­zi Köh­ler-Geib, Chef­volks­wir­tin der KfW. Dies dürf­te maß­geb­lich auf ihre gesamt­wirt­schaft­lich weni­ger schwer­wie­gen­den Fol­gen zurück­zu­füh­ren zu sein.“ Zwar haben der im Herbst begon­ne­ne Lock­down „light“ und sei­ne Ver­schär­fung ab Mit­te Dezem­ber die Geschäfts­tä­tig­keit vie­ler Unter­neh­men erneut belas­tet – aller­dings vor allem in den direkt von Schlie­ßun­gen betrof­fe­nen Bran­chen. Unter dem Strich reich­te es im vier­ten Quar­tal den­noch für ein posi­ti­ves Wirt­schafts­wachs­tum von 0,3 % gegen­über dem Vor­quar­tal. „Die Kom­bi­na­ti­on aus rela­ti­ver Sta­bi­li­tät der gesamt­wirt­schaft­li­chen Situa­ti­on, staat­li­chen Finanz­hil­fen und unter­neh­me­ri­scher Anpas­sungs­fä­hig­keit bei Ange­bo­ten und Kos­ten hat es den Unter­neh­men ermög­licht, ihre finan­zi­el­le Lage zu fes­ti­gen. Der Bedarf an neu­en Kre­di­ten zur Absi­che­rung des Geschäfts­be­triebs in der Pan­de­mie ist gesun­ken“, so Köh­ler-Geib.
 
Der Befund einer sta­bi­len Liqui­di­täts­la­ge für den Unter­neh­mens­sek­tor ins­ge­samt über­deckt, dass – ein­her­ge­hend mit der unter­schied­lich star­ken Betrof­fen­heit durch die Coro­na-Ein­däm­mungs­maß­nah­men — die finan­zi­el­le Situa­ti­on zwi­schen ein­zel­nen Bran­chen und Unter­neh­men erheb­lich vari­iert. So konn­te etwa das Ver­ar­bei­ten­de Gewer­be im vier­ten Quar­tal unbe­ein­druckt von der Ver­schär­fung des Infek­ti­ons­ge­sche­hens auf Erho­lungs­kurs blei­ben und mit 6,7 % zum Vor­quar­tal wach­sen. Dazu passt, dass ins­be­son­de­re die Unter­neh­men des Ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes ihre Bank­schul­den erheb­lich zurück­führ­ten und über 10 Mrd. Euro net­to tilg­ten, wäh­rend das Gast­ge­wer­be die Kre­dit­auf­nah­me auf­stock­te. „Staat­li­che Kre­dit­ga­ran­tien und Finanz­hil­fen sowie die Sicher­stel­lung güns­ti­ger Finan­zie­rungs­be­din­gun­gen durch die EZB sind des­halb für stark von der Pan­de­mie betrof­fe­ne Wirt­schafts­be­rei­che wei­ter­hin wich­tig“, betont die KfW-Chef­volks­wir­tin.
 
Mit Blick auf die Ange­bots­sei­te zeigt sich, dass die Ban­ken seit Beginn der Kri­se die Kre­dit­ver­ga­be­be­din­gun­gen in klei­nen Schrit­ten ver­schär­fen, so auch im zurück­lie­gen­den Quar­tal. Hin­sicht­lich der Kon­di­tio­nen wuch­sen risi­ko­be­dingt neben der Aus­wei­tung der Zins­mar­gen ins­be­son­de­re die Anfor­de­run­gen an Sicher­hei­ten. Obgleich das Niveau der Kre­dit­ver­ga­be­be­din­gun­gen auch im Lich­te unver­än­dert nied­ri­ger durch­schnitt­li­cher Zins­kos­ten im Gro­ßen und Gan­zen der Risi­ko­la­ge ange­mes­sen erscheint, kann sich bei einer Fort­set­zung des Ver­schär­fungs­trends eine spür­ba­re Belas­tung des Kre­dit­zu­gangs entwickeln.

Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Dua­le Erzie­her­aus­bil­dung wird im Kreis­ge­biet ausgebaut

För­der­zu­schlag für neue Azu­bis im Rhein­gau, Hün­stet­ten und Idstein Im Rhein­gau-Tau­nus wird mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung des Lan­des die dua­le Aus­bil­dung...

Blaulicht

Ver­kehrs­si­cher­heits­ak­ti­on „Kopf hoch. Das Han­dy kann warten“

Seit 2017 unter­stützt der ADAC Hes­sen-Thü­rin­gen die Akti­on „Kopf hoch. Das Han­dy kann war­ten“ des Radio­sen­ders hr3, um dazu bei­zu­tra­gen,...

Lokal

Land för­dert sie­ben Bür­ger­pro­jek­te im Rheingau-Taunus

Orte wer­den belebt und attrak­ti­ver/ Aner­ken­nung für ehren­amt­li­chen Einsatz Das Land hat in der lau­fen­den För­der­run­de 2021 des Pro­gramms „Star­kes...

Lokal

Zehn Kan­di­da­ten bewer­ben sich um Bun­des­tags­di­rekt­man­dat im Wahl­kreis 178

Wie die Kreis­wahl­lei­te­rin für die Bun­des­tags­wahl am 26. Sep­tem­ber 2021, Bar­ba­ra Pen­de­lin, mit­teilt, hat der Kreis­wahl­aus­schuss in sei­ner Sit­zung am...

Lokal

Sweep gegen Darm­stadt beim Heimspiel

Gegen die Darm­stadt Whip­pets gewann die zwei­te Bun­des­li­ga­mann­schaft des BSC Hün­stet­ten STORM am Sonn­tag, 1. August 2021 bei­de Spie­le, die...

Blaulicht

Ver­eins­heim in Holz­hau­sen aufgebrochen

In der Nacht zum Diens­tag bra­chen unbe­kann­te Täter in ein Ver­eins­heim in der Stra­ße “Am Kin­der­gar­ten” in Holz­hau­sen über Aar...

Lokal

Stark­re­gen-Schä­den vorbeugen

Ange­sichts der aktu­el­len Flut­ka­ta­stro­phe in Rhein­land-Pfalz und Nordhein-West­fa­len hält es die CDU-Frak­ti­on für gebo­ten zu prü­fen, wie in Oestrich-Win­kel der...

Lokal

Mit­tel­stands­ba­ro­me­ter: Gute Geschäfts­la­ge, aber neue Pandemie-Sorgen

Lan­ge kann­te das mit­tel­stän­di­sche Geschäfts­kli­ma nur den Weg nach oben. Jetzt erhält es einen Dämp­fer und geht zum ers­ten Mal...

Anzei­gen:

auch inter­es­sant:

Lokal

Extra-Inning-Kri­mi beim Taunusderby

Am Sonn­tag, 25. Juli 2021 war der BSC Hün­stet­ten STORM bei den Bad Hom­burg Hor­nets zu Gast. In der zwei­ten...

Lokal

Ehren­amt­li­che für die Tafel Rheingau/Caritas gesucht

Die Tafel Rheingau/Caritas in Gei­sen­heim sucht Ver­stär­kung für das Team von Ehren­amt­li­chen. Ins­be­son­de­re das Fah­rer­team, das mit dem Kühl­wa­gen die...

Lokal

Land för­dert Modell­re­gi­on Rheingau-Taunus

„Mit­ein­an­der von Men­schen mit und ohne Behin­de­rung voranbringen“ Im Rhein­gau-Tau­nus kann mit Lan­des­un­ter­stüt­zung das hes­si­sche Modell­pro­jekt „Sport und Inklu­si­on“ fort­ge­setzt...

Blaulicht

Brand­se­rie in Rüdes­heim mit hohem Sachschaden

In der Nacht zum Don­ners­tag kam es in Rüdes­heim zu ins­ge­samt vier Brän­den, wel­che einen Sach­scha­den im hohen fünf­stel­li­gen Bereich...

Lokal

Rhein­gau und Tau­nus sol­len erneut LEA­DER-Regi­on werden

Wett­be­werb für neue För­der­pe­ri­ode 2023–2027 ausgeschrieben Die Lan­des­re­gie­rung hat den Start­schuss für das Bewer­bungs- und Aus­wahl­ver­fah­ren LEADER 2023–2027 gege­ben, das...

Lokal

Zulas­sungs­be­hör­de hat auch im ers­ten Halb­jahr 2021 die gerings­te Feh­ler­quo­te in Hessen

Die Zulas­sungs­be­hör­de des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses hat auch im ers­ten Halb­jahr 2021 – wie schon im gesam­ten Jahr 2020 – die gerings­te...

Blaulicht

Unsitt­li­ches Ver­hal­ten führt zu Festnahme

Am Mon­tag­abend führ­te das scham­lo­se Ver­hal­ten eines 25-Jäh­ri­gen in Tau­nus­stein-Hahn zu einem grö­ße­ren Poli­zei­ein­satz und ende­te in sei­ner Fest­nah­me. Gegen...

Lokal

Rück­läu­fi­ge Inno­va­ti­ons­kraft des Mit­tel­stands schwächt auch sei­ne Digitalisierung

Die seit Jah­ren nach­las­sen­de Inno­va­ti­ons­kraft der mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men in Deutsch­land wirkt sich auch nach­tei­lig auf deren Digi­ta­li­sie­rung aus. Eine im...

Lokal

Gesun­de Jugend­li­che kön­nen sich im Impf­zen­trum imp­fen lassen

Lei­tung des IZ Elt­vil­le: Es braucht eine hohe Durch­imp­fungs­ra­te / Imp­fun­gen für 12- bis 17-Jäh­ri­ge ab sofort möglich Sol­len Kin­der...

Lokal

Spen­den der Feu­er­weh­ren im Kreis­ge­biet für den Land­kreis Ahrweiler

Land­rat Kili­an: Über­wäl­ti­gen­de Reak­ti­on auf Auf­ruf / Rei­ner Oswald und Teams über­brin­gen Materialien „Die Reak­ti­on auf unse­ren Auf­ruf an die...

Lokal

Grü­nes Licht für VITA

For­schungs­zen­trum zu Kli­ma­fol­gen ent­steht in Geisenheim Jetzt steht es fest: an der Hoch­schu­le Gei­sen­heim Uni­ver­si­ty wird ein For­schungs­zen­trum für nach­hal­ti­gen...

Blaulicht

Ein­brü­che in Weinprobierstände

In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wur­de in zwei Wein­pro­bier­stän­de in Elt­vil­le-Erbach ein­ge­bro­chen. In der Rhein­al­lee und im Bach­höl­ler...