Idstein

Kos­ten­los par­ken in Idstein

Veröffentlicht

am

Maß­nah­men sol­len Wirt­schafts­stand­ort Idstein stärken

Ab sofort kann wie­der kos­ten­los in den bei­den Idstei­ner Tief­ga­ra­gen „Stadt­hal­le“ und „Löher­platz“ geparkt wer­den. Zwei Stun­den lang dür­fen Besu­cher der Innen­stadt dort unent­gelt­lich par­ken, erst die even­tu­el­le wei­te­re Park­zeit muss dann wie üblich bezahlt wer­den. Die Kas­sen­sys­te­me sind bereits umge­stellt. „Schon nach dem ers­ten Lock­down konn­te die Stadt Idstein mit der Akti­on zum kos­ten­lo­sen Par­ken einen wich­ti­gen Impuls zur Wie­der­be­le­bung des Ein­zel­han­dels und Stär­kung unse­res Wirt­schafts­stand­or­tes set­zen“, so Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Her­furth, der den erneu­ten Beschluss der Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung aus­drück­lich begrüßt.

Die ers­te Akti­on lief am 30. Sep­tem­ber 2020 aus. „Die Situa­ti­on unse­rer Unter­neh­men ist aber nach wie vor schwie­rig. Da wol­len wir mit dem kos­ten­lo­sen Par­ken in unse­ren bei­den Tief­ga­ra­gen erneut ein Zei­chen set­zen“, so der Bür­ger­meis­ter. Auch die­ses Mal ist die Dau­er der Maß­nah­me begrenzt: Bis Ende März 2021 wird die­se Ver­güns­ti­gung gewährt, so will es der jet­zi­ge Beschluss der Stadtverordneten.

Nut­zer der Tief­ga­ra­gen müs­sen nach wie vor bei der Ein­fahrt ein Ticket zie­hen, das nach dem Ende des Besuchs der Innen­stadt am Kas­sen­au­to­ma­ten aus­ge­le­sen wird. Die bei­den Frei­park­stun­den wer­den auto­ma­tisch von der übli­chen Gebühr abge­zo­gen. Soll­ten zwei Stun­den über­schrit­ten wer­den, ist der Rest­be­trag fäl­lig, näm­lich ein Euro pro ange­fan­ge­ner Stun­de. Das Ticket wird in bei­den Fäl­len vom Kas­sen­au­to­ma­ten für die Aus­fahrt an der Schran­ke wie­der ausgegeben.

Um nicht nur den Besuch der Innen­stadt mit dem Auto, son­dern auch mit dem öffent­li­chen Nah­ver­kehr zu för­dern und damit eben­falls Ein­zel­han­del und Gas­tro­no­mie zu stüt­zen, soll eine wei­te­re Idee auf den Weg gebracht wer­den: Der Stadt­bus­ver­kehr der Linie 221 und 222 – also nur der inner­städ­ti­sche Ver­kehr – soll für Fahr­gäs­te eben­falls bis Ende März 2021 kos­ten­frei sein. Die Stadt Idstein möch­te bereits in Kür­ze eine ent­spre­chen­de Ver­ein­ba­rung mit der Rhein­gau-Tau­nus-Ver­kehrs­ge­sell­schaft (RTV) und dem Rhein-Main-Ver­kehrs­ver­bund (RMV) schlie­ßen, die Ver­hand­lun­gen dazu wer­den jetzt ein­ge­lei­tet. Sobald die Grund­la­ge für den kos­ten­lo­sen Nah­ver­kehr geschaf­fen ist, wird die Stadt Idstein die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wei­ter  informieren.

Anzei­ge:

Idstein

CDU: Kin­der- und Jugend­be­tei­li­gung stärken!

Veröffentlicht

am

Die CDU dankt dem Amt für Jugend, Sozia­les und Sport für die zügi­ge Umset­zung des Beschlus­ses der Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung zur Bil­dung eines Fach­krei­ses Kin­der- und Jugend­in­ter­es­sen! Auf Initia­ti­ve und Antrag der CDU wur­de schon im Früh­som­mer 2019 die Dis­kus­si­on um die Betei­li­gung von Kin­dern und Jugend­li­chen gestar­tet, die nun erfolg­reich umge­setzt wird.

Wie vie­les ande­re im Leben muss Demo­kra­tie gelernt und gelebt wer­den. Es reicht nicht aus, über das demo­kra­ti­sche Sys­tem in der Schu­le zu ler­nen.  Durch Erle­ben und eige­nes Han­deln wächst ein tie­fe­res Ver­ständ­nis für demo­kra­ti­sche Wer­te und Grund­hal­tun­gen. „Des­halb bleibt es der CDU ein Anlie­gen, das Inter­es­se von Kin­dern und Jugend­li­chen an poli­ti­schen The­men und Pro­zes­sen zu wecken und die dar­aus fol­gen­den For­de­run­gen durch Kin­der- und Jugend­be­tei­li­gung zu för­dern.“ führt der Vor­sit­zen­de der CDU, Mathi­as Nipp­gen-van Dijk, aus.

Uns geht es dar­um, stadt­weit die Zusam­men­ar­beit der Ein­rich­tun­gen der Kin­der- und Jugend­ar­beit mit Kin­der­ta­ges­stät­ten, den Idstei­ner Schu­len, Jugend­grup­pen der Feu­er­wehr, der DLRG, des DRK, der Kir­chen und der Sport­ver­ei­ne, der Jugend­mi­gra­ti­ons­dienst, Vitos Teil­ha­be sowie wei­te­ren Idstei­ner Orga­ni­sa­tio­nen die mit Kin­dern und Jugend­li­chen arbei­ten, zu för­dern. Ein beson­de­res Augen­merk soll dabei auf die Betei­li­gung von Kin­dern und Jugend­li­chen gelegt wer­den. Sie sol­len sich zu einem stadt­wei­ten Netz­werk zusam­men­fin­den und ihre Erfah­run­gen und Erkennt­nis­se tei­len. Demo­kra­tie soll in alters- und ziel­grup­pen­ge­rech­ten Betei­li­gungs­for­men dau­er­haft ein­ge­übt wer­den. Dies folgt den Emp­feh­lun­gen der hes­si­schen Gemein­de­ord­nung und dient der Stär­kung der poli­ti­schen Mit­ar­beit in Staat und Gesellschaft.

Zur­zeit wird in der Bun­des­po­li­tik dis­ku­tiert, wie Kin­der­rech­te im Grund­ge­setz ver­an­kert wer­den sol­len. Die CDU Idstein will schon jetzt die Wei­chen für eine demo­kra­ti­sche Teil­ha­be aller Genera­tio­nen stel­len und auch Kin­dern und Jugend­li­chen die Mög­lich­keit geben, ihre Inter­es­sen zu ver­tre­ten. „Dies wird das Ver­ständ­nis für­ein­an­der und das Mit­ein­an­der in unse­rer Stadt stär­ken und sich posi­tiv und nach­hal­tig auf die poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen aus­wir­ken.“ meint die Stadt­ver­ord­ne­te und ehe­ma­li­ge Vor­sit­zen­de des Fami­li­en­zen­trum Brit­ta Uhe. 

Jun­ge Men­schen neh­men ihre Umwelt deut­lich wahr und ver­fol­gen ihre eige­nen Inter­es­sen, auch poli­tisch. Wir wol­len sie dabei unter­stüt­zen, ihre Inter­es­sen gezielt in die Stadt­po­li­tik ein­zu­brin­gen, wobei die jun­gen Men­schen den Weg der Betei­li­gung selbst fest­le­gen können.

Idsteins sprich­wört­li­che Fami­li­en- und Kin­der­freund­lich­keit ist bekannt im Rhein-Main-Gebiet. Die CDU, die Bür­ger­schaft und die Stadt haben bereits viel in  Kin­der­gär­ten, ‑krip­pen und Schul­be­treu­ungs­plät­ze, Spiel- und Auf­ent­halts­räu­me sowie Per­so­nal inves­tiert. Die star­ke Bot­schaft an alle Eltern ist: Die qua­li­fi­zier­te Betreu­ung und Beglei­tung der Kin­der in Idstein ist gewähr­leis­tet. Auf­grund der Initia­ti­ve der CDU, poli­ti­sche Betei­li­gung von Kin­dern und Jugend­li­chen zu ermög­li­chen, wird der Blick gezielt auf ihre Bedürf­nis­se und Inter­es­sen gelegt und die bis­he­ri­ge gute Arbeit fortgesetzt.

Ein vor­han­de­nes Inter­es­se ist zum Bei­spiel die Mög­lich­keit, sich unge­zwun­gen auch außer­halb der bestehen­den Ange­bo­te der Jugend­ar­beit zu tref­fen. Dafür wol­len wir ein Pro­jekt „Out­door-Jugend­zen­trum“ ins Leben rufen, das Jugend­li­che gemein­sam mit dem Street­wor­ker der Stadt Idstein selbst ent­wi­ckeln und gestal­ten sol­len. Dadurch kön­nen sie gemein­sam ihren Lebens­raum gestal­ten ler­nen, demo­kra­ti­sche Beschlüs­se zu fas­sen und Ver­ant­wor­tung für­ein­an­der zu übernehmen.

Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Aus­lands­um­sät­ze des deut­schen Mit­tel­stands bre­chen um 17 % auf 494 Mrd. EUR ein

Nach­fra­ge­rück­gän­ge im Aus­land, Stö­run­gen in inter­na­tio­na­len Lie­fer­ket­ten, Trans­port­schwie­rig­kei­ten und Grenz­kon­trol­len haben in der Coro­na-Kri­se zu einem dras­ti­schen Ein­bruch des deut­schen...

Lokal

All­ge­mei­ne Sozi­al­be­ra­tung in Gei­sen­heim auch online

För­de­rung durch die Deut­sche Fern­seh­lot­te­rie mit knapp 111.000 Euro Die Wege im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis kön­nen lang sein – beson­ders für die,...

Lokal

Strom für STORM

Der BSC Hün­stet­ten STORM e.V. freut sich, ein wich­ti­ges Etap­pen­ziel in Sachen “Strom­an­schluss für das Dick­man Field”, Am Hümes in...

Lokal

„Tag der klei­nen For­scher“ in Kitas, Hor­ten und Grundschulen

Am 16. Juni 2021 fin­det der jähr­li­che Akti­ons­tag der Stif­tung „Haus der klei­nen For­scher“ statt. Der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Klaus-Peter Willsch (CDU)...

Lokal

Aus­bil­dungs­plät­ze für Hauptschüler

Betrie­be im Kreis kön­nen Zuschüs­se erhalten Unter­neh­men im Rhein­gau-Tau­nus kön­nen vom Land Zuschüs­se erhal­ten, wenn sie Haupt­schü­le­rin­nen und Haupt­schü­ler direkt...

Lokal

MBA-Fern­stu­di­en­gang „Manage­ment in der Wein­wirt­schaft“ stößt auf gro­ßes Interesse

Die Hoch­schu­le Gei­sen­heim und das zfh – Zen­trum für Fern­stu­di­en im Hoch­schul­ver­bund begrü­ßen zum Start des Pro­gramms für Fach- und...

Lokal

Zwi­schen­er­geb­nis der Homeoffice-Umfrage

„Was ver­mis­sen Sie bei der Arbeit im Home-Office?“, das ist eine der Fra­gen, die die aktu­el­le Umfra­ge der GWW Wies­ba­de­ner...

Anzeige

Steck­schuss – Eine Krimi-Groteske

Steck­schuss – Eine Krimi-Groteske Ein Schuss in der Nacht! Oder war es nur die Fehl­zün­dung eines Mopeds? Drei Stun­den spä­ter...

Anzei­gen:

auch inter­es­sant:

Lokal

För­de­rung des behin­der­ten­ge­rech­ten Umbaus von selbst­ge­nutz­tem Wohneigentum

Für die Besei­ti­gung bau­li­cher Hin­der­nis­se im selbst­ge­nutz­ten Wohn­ei­gen­tum steht dem Rhein­gau-Tau­nus-Kreis auch im aktu­el­len Jahr wie­der ein Kon­tin­gent aus Mit­teln...

Lokal

FDP Oestrich-Win­kel for­dert „Tübin­ger Modell“

Das „Tübin­ger Modell“ stellt eine pro­ba­te Mög­lich­keit dar, das sozia­le und gesell­schaft­li­che Leben wie­der ein Stück weit zulas­sen zu wol­len...

Lokal

Wett­be­werb „Akti­on Genera­ti­on – loka­le Fami­li­en stär­ken“ 2021 gestartet

Die sieb­te Run­de des Wett­be­werbs „Akti­on Genera­ti­on – loka­le Fami­li­en stär­ken“ ist gestar­tet. Der Wett­be­werb dient als Aus­zeich­nung für gelun­ge­ne...

Lokal

Mit­glie­der von Feu­er­weh­ren wer­den geimpft

Coro­na-Kri­sen­stab: Mit­glie­der der Feu­er­weh­ren sind auf­ge­ru­fen / Abspra­che mit den Bürgermeistern Der Coro­na-Kri­sen­stab möch­te den Mit­glie­dern der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren im...

Lokal

Digi­ta­ler Test-Dri­ve-in für bis zu 1.000 Tests pro Tag bei IKEA

Click, test & meet: Auf dem Außen­ge­län­de von IKEA Wal­lau in Hof­heim ermög­licht Pre­ven­tim ab sofort Tei­löff­nun­gen des Ein­zel­han­dels auch...

Lokal

Inves­ti­ti­ons­zu­schüs­se für Landwirte

Das Bun­des­land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um hat den Start­schuss für die zwei­te Antrags­run­de des „Inves­ti­ti­ons­pro­gramms Land­wirt­schaft“ gege­ben. Land­wir­te, die an einer För­de­rung inter­es­siert sind, müs­sen sich...

Lokal

Wei­ter­bil­dung bricht in Coro­na-Kri­se ein

Die betrieb­li­che Wei­ter­bil­dung im Mit­tel­stand ist im Coro­na-Jahr 2020 regel­recht ein­ge­bro­chen:38 % der klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men haben die Wei­ter­bil­dungs­ak­ti­vi­tä­ten...

Lokal

„Sie waren ein wich­ti­ger Bestand­teil unse­res Kreishauses“

Ver­ab­schie­dung von zehn Sol­da­ten vom Batail­lon für Elek­tro­ni­sche Kampf­füh­rung 932 der Bun­des­wehr aus Fran­ken­berg unter dem Kom­man­do von Haupt­feld­we­bel Niko­lai Klaas...

Lokal

Chris­ti­an Ros­sel neu­er Kreisbrandinspektor

Als jeman­den, der Feu­er­wehr tag­täg­lich 100-pro­zen­tig lebt“, stuft Rei­ner Oswald, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter im Fach­dienst Brand‑, Kata­stro­phen­schutz und Ret­tungs­dienst der Kreis­ver­wal­tung,...

Lokal

För­der­gel­der für die Hoch­schu­le Geisenheim

Mit dem vom Bun­des­tag bewil­lig­ten Pro­gramm zur Inno­va­ti­ons­för­de­rung unter­stützt das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft im Rah­men der Bekannt­ma­chung über...

Blaulicht

31-Jäh­ri­ge nach Poli­zei­ein­satz in Gewahrsam

Eine 31-jäh­ri­ge Frau aus einem Nie­dern­hau­se­ner Orts­teil hat in der ver­gan­ge­nen Nacht durch ihr Ver­hal­ten für einen grö­ße­ren Poli­zei­ein­satz gesorgt....

Lokal

Kre­dit­nach­fra­ge der Unter­neh­men bleibt verhalten

Kre­dit­zu­gang für Mit­tel­stand schwieriger Auch zu Beginn des Jah­res 2021 ver­harrt die Nach­fra­ge der Unter­neh­men nach Bank­kre­di­ten in Deutsch­land auf...