Reisen

Ham­burg — HeimatMomente

Veröffentlicht

am

50 Mikro­aben­teu­er zum Ent­de­cken und Genießen

Ham­burg – die nor­di­sche Han­se­stadt ist so viel mehr als Elb­phil­har­mo­nie, Hafen und Ree­per­bahn. Die Metro­po­le, reich an Was­ser und Grün, bie­tet näm­lich eine Fül­le an ver­bor­ge­nen Spots der Kul­tur, Geschich­te, Gas­tro­no­mie oder Natur, die selbst man­chem Ham­bur­ger noch unbe­kannt sind. Sei­en es nun beson­de­re Muse­en oder Gedenk­stät­ten, Restau­rants oder Cafés, Unter­künf­te oder loh­nens­wer­te Aus­flugs­zie­le – Heimat­Mo­men­te Ham­burg soll ein wenig des­sen ver­mit­teln, was die City über die bekann­ten Sehens­wür­dig­kei­ten hin­aus lebens- und lie­bens­wert macht. Dabei stellt jeder der 50 Tipps eine abge­schlos­se­ne Ein­heit dar, die man gut an einem hal­ben oder einem Tag besu­chen und erle­ben oder wo man vor­züg­lich schlem­men oder über­nach­ten kann.
Das Buch hält sicher auch für den Ham­burg-Ken­ner noch man­chen Tipp bereit und soll Besu­chern von außer­halb hel­fen, sich ein eige­nes Ham­burg-Bild zu machen, das genau das aus­macht, was vie­le Ham­bur­ger bereits wis­sen oder zumin­dest ahnen: dass Ham­burg als Mikro­kos­mos die idea­le Stadt ist für immer neue Mikro­aben­teu­er. Denn wo sonst lie­gen das welt­li­che Flair eines Hafens, eine von Deutsch­lands größ­ten Par­ty­mei­len, hip­pe Sze­ne­vier­tel und nahe­zu unbe­rühr­te Natur mit Moo­ren, Wäl­dern und Seen so nah beieinander?

Über die Autorin:
Ber­na­det­te Older­dis­sen, gebür­ti­ge Rhein­län­de­rin, ist eine Geschich­ten­samm­le­rin mit Lei­den­schaft fürs Schrei­ben, Rei­sen und das Meer. Nach Jah­ren im Aus­land ver­schlug es sie 2016 in ihre deut­sche Lieb­lings­stadt Ham­burg, die ihr per­sön­li­ches Tor zur Welt wur­de: Dort erfüll­te sie sich ihren gro­ßen Traum und mach­te sich als Rei­se­jour­na­lis­tin und Autorin selbst­stän­dig. Ihre Repor­ta­gen über teils aben­teu­er­li­che Rei­sen nah und fern, mit Fokus auf Natur­er­leb­nis­se und Men­schen, erschei­nen bei ver­schie­de­nen Medi­en, außer­dem ver­fasst sie Bücher rund ums Rei­sen, dar­un­ter eine Globetrotter-Krimi-Serie.
Bis­her sind in der Rei­he Heimat­Mo­men­te sechs Wer­ke für fol­gen­de Regio­nen und Städ­te erhält­lich: Harz, Oden­wald, Pfalz und Pfäl­zer­wald, Saa­le-Unstrut, Dres­den und Ham­burg. Wei­te­re Bän­de für die Regio­nen Fich­tel­ge­bir­ge und Frankenwald,
Rhein­gau und Mit­tel­rhein­tal, Sauer­land, Use­dom sowie Ber­lin sind bereits in Pla­nung und wer­den bis zum Herbst 2021 erschei­nen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Rei­he fin­den Sie unter https://360grad-medienshop.de/heimatmomente.

Ham­burg — HeimatMomente
50 Mikro­aben­teu­er zum Ent­de­cken und Genießen
Taschen­buch: 256 Sei­ten, 208 Fotos, 7 Karten
For­mat: 16,5 x 11,5 cm
Ver­lag: 360° medi­en; 1. Auf­la­ge (April 2021)
ISBN: 978–3‑96855–071‑8

Anzeige

Cam­ping­platz Tim­me­ler Meer

Veröffentlicht

am

So man­cher Gast möch­te auch im Urlaub nicht auf ein Stück­chen Zuhau­se ver­zich­ten und nimmt es des­halb in Form eines Zel­tes, Wohn­mo­bils oder Cam­ping­wa­gens mit auf die Rei­se. Am zwölf Hekt­ar gro­ßen Tim­me­ler Meer kön­nen die­se Wel­ten­bumm­ler auf dem 40 000 Qua­drat­me­ter gro­ßen, park­ähn­li­chen Cam­ping­platz inmit­ten der roman­ti­schen Wall­he­cken­land­schaft ihr Urlaubs­do­mi­zil einrichten.

Zum Sand­strand sind es nur ein paar Schrit­te. In weni­gen Minu­ten erreicht man die See­ter­ras­sen und die Pad­del- & Pedal-Sta­ti­on, an der man Fahr­rä­der und Kanus aus­lei­hen kann oder auch den sepa­ra­ten Hun­de­strand für die vier­be­ni­gen Freun­de. Zur Frei­zeit­ge­stal­tung ste­hen zwei Spiel­plät­ze und eine Mini­golf­an­la­geBil­lard und eine Tisch­ten­nis­plat­te zur Ver­fü­gung. Und auch die Strand­sau­na liegt in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft. Gleich neben dem mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Cam­ping­platz befin­det sich der Boots­ha­fen mit Ver­leih­sta­ti­on, die Tret- und Motor­boo­te für Frei­zeit­ka­pi­tä­ne bereit­hält, sowie die belieb­ten Par­ty-Donut-Boo­te für Grup­pen­aus­flü­ge. Das Aus­flug­schiff MS „Gret­je“ star­tet von dort aus ihre Tou­ren durchs stil­le Fehnt­jer Tief oder (auf Anfra­ge) nach Emden.

Nach einem kur­zen Spa­zier­gang erreicht man die Orts­mit­te mit ihren Ein­kaufs­ge­le­gen­hei­ten und Restau­rants, sowie das Kur­mit­tel­haus. Ein klei­nes Stück wei­ter ist auch die Tou­rist-Info beim Reit­sport-Tou­ris­tik-Cen­trum zu fin­den, in der es nicht nur Urlaubs­tipps, son­dern auch eine Tee­ze­re­mo­nie gibt. Jeden Diens­tag (von Ende Mai bis Mit­te Sep­tem­ber) um 11 Uhr erzäh­len ein­hei­mi­sche Gäs­te­füh­rer bei einer tra­di­tio­nel­len Tee­ze­re­mo­nie die His­to­rie und inter­es­san­te Geschich­ten vom 5‑Müh­len-Land.

Öff­nungs­zei­ten
Sai­son: 29. März bis 2. November

März + Okto­ber: 8 — 18 Uhr
April, Mai + Sep­tem­ber: 8 — 20 Uhr
Juni, Juli + August: 8 — 22 Uhr

Ruhe­zeit: 13 — 14.30 Uhr (Schran­ke geschlossen)

Cam­ping­platz am Tim­me­ler Meer
Zur Müh­le 13
26629 Großefehn
0 49 45 / 91 97 0
0 49 45 / 91 97 22

info‎@‎campingplatz-timmel.de

Weiterlesen

Reisen

Tou­ris­mus in Deutschland

Veröffentlicht

am

WIESBADEN – Die Coro­na-Kri­se hat die Tou­ris­mus­bran­che in Deutsch­land schwer getrof­fen: Im Jahr 2020 ver­zeich­ne­ten die Beher­ber­gungs­be­trie­be in Deutsch­land 302,3 Mil­lio­nen Über­nach­tun­gen in- und aus­län­di­scher Gäs­te. Wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt (Desta­tis) nach vor­läu­fi­gen Ergeb­nis­sen mit­teilt, waren das 39,0 % weni­ger als im Jahr 2019. Die Zahl der Über­nach­tun­gen von Gäs­ten aus dem Inland sank im Vor­jah­res­ver­gleich um gut ein Drit­tel (-33,4 %) auf 270,3 Mil­lio­nen. Die Zahl der Über­nach­tun­gen von Gäs­ten aus dem Aus­land war mit 32,0 Mil­lio­nen sogar knapp zwei Drit­tel (-64,4 %) gerin­ger als 2019.

Die­se Ergeb­nis­se zei­gen deut­lich die Fol­gen der Coro­na-Kri­se mit wie­der­hol­ten Beher­ber­gungs­ver­bo­ten oder ‑ein­schrän­kun­gen. So war die Auf­nah­me von Pri­vat­gäs­ten nur bis Mit­te März und von Mit­te Mai bis Mit­te Okto­ber über­haupt mög­lich. In den für die Bran­che beson­ders wich­ti­gen Som­mer­mo­na­ten beein­fluss­ten zudem regio­na­le Beher­ber­gungs­ver­bo­te für Rei­sen­de aus inlän­di­schen Risi­ko­ge­bie­ten das tou­ris­ti­sche Gesche­hen. Im enor­men Rück­gang bei den Über­nach­tun­gen aus­län­di­scher Gäs­te zei­gen sich dar­über hin­aus die Ein­schrän­kun­gen des welt­wei­ten Rei­se­ver­kehrs, bei­spiels­wei­se das von Mit­te März bis Ende Juni 2020 gel­ten­de gene­rel­le Ein­rei­se­ver­bot für Nicht-EU-Bür­ge­rin­nen und ‑Bür­ger.

Über drei Vier­tel weni­ger Über­nach­tun­gen im Dezem­ber 2020 als im Dezem­ber 2019

Auch im Dezem­ber 2020 muss­ten die Beher­ber­gungs­be­trie­be in Deutsch­land star­ke Ein­bu­ßen hin­neh­men. In die­sem Monat konn­ten ledig­lich 6,7 Mil­lio­nen Über­nach­tun­gen ver­bucht wer­den, das waren 78,4 % weni­ger als im Dezem­ber 2019. Davon ent­fie­len 6,0 Mil­lio­nen auf inlän­di­sche Gäs­te (-75,5 %) und 0,7 Mil­lio­nen auf Gäs­te aus dem Aus­land (-89,5 %).

Von den etwa 52 000 sta­tis­tisch erfass­ten Beher­ber­gungs­be­trie­be hat­ten im Dezem­ber ledig­lich rund 60 % bezie­hungs­wei­se 31 000 geöff­net. Das waren noch ein­mal gut ein Vier­tel (25,4 %) weni­ger im Ver­gleich zum Novem­ber 2020 mit 38 800 geöff­ne­ten Betrieben.

Alle Anga­ben bezie­hen sich auf Beher­ber­gungs­be­trie­be (Hotels, Gast­hö­fe und Pen­sio­nen, Feri­en­un­ter­künf­te und ähn­li­che Beher­ber­gungs­stät­ten, Cam­ping­plät­ze und sons­ti­ge tou­ris­mus­re­le­van­te Unter­künf­te) mit min­des­tens zehn Schlafgelegenheiten.

Quel­le: Sta­tis­ti­sches Bundesamt

Foto: Archiv­fo­to: Ingo Ton­sor @LeserECHO.de

Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Trink­was­ser-Spen­der an den wei­ter­füh­ren­den Schu­len installiert

Schu­le ist nicht nur ein Lern‑, son­dern auch ein Lebens­raum. Des­halb freut sich die GRÜNE Frak­ti­on im Kreis­tag dar­über, dass...

Lokal

Neu­es Ange­bot für jun­ge Fami­li­en: Das Eltern-Baby-Café in Niedernhausen

Auch in Nie­dern­hau­sen fin­den Fami­li­en mit Säug­lin­gen im Rah­men der Frü­hen Hil­fen des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses jetzt Unter­stüt­zung und Bera­tung bei The­men...

Lokal

Hün­stet­ten und Idstein: Mobi­li­tät sichern und zukunfts­fä­hig machen

Die CDU in Hün­stet­ten, Wörs­dorf und der Stadt­ver­band Idstein for­dern in einer gemein­sa­men Reso­lu­ti­on die zügi­ge Umset­zung einer Rei­he von...

Lokal

Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen durch Glasfaserkabelverlegung

Arbei­ten in Schlan­gen­bad-Wam­bach begin­nen am Montag Die Ver­kehrs­be­hör­de des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses teilt mit, dass ab Mon­tag, 8. August 2022, die von...

Lokal

Neue Run­de Dorfentwicklung

Das Dorf­ent­wick­lungs­pro­gramm ist ein Herz­stück der För­de­rung des länd­li­chen Raums in Hes­sen. Durch das Pro­gramm haben klei­ne Gemein­den und Orts­tei­le...

Lokal

Star­kes Wachs­tum am Kre­dit­markt im 1. Quartal

Das von KfW Rese­arch berech­ne­te Kre­dit­neu­ge­schäft der Ban­ken und Spar­kas­sen in Deutsch­land mit Unter­neh­men und Selbst­stän­di­gen hat im 1. Quar­tal...

Lokal

Ein Jahr EMIL: Mehr als 22.500 Fahr­gäs­te in 12 Monaten

Die Rhein­gau-Tau­nus-Ver­kehrs­ge­sell­schaft mbH (RTV) und die Stadt Tau­nus­stein mel­den ein sehr erfolg­rei­ches ers­tes Jahr des On-Demand-Shut­tles EMIL in Tau­nus­stein. Vor...

Lokal

Ampel kürzt Zuschuss­för­de­rung für Sprach-Kitas!

Ein Blick in den Haus­halts­ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung macht es offen­sicht­lich: Die Ampel will ent­ge­gen den voll­mun­di­gen Ankün­di­gun­gen im Koali­ti­ons­ver­trag das...

Anzei­gen:

auch inter­es­sant:

Lokal

Whats­App-Betrü­ger in Nie­dern­hau­sen erfolgreich

Erneut haben dreis­te Betrü­ger mit der “Whats­App-Masche” einen Mit­bür­ger hin­ter das Licht geführt und bei ihm einen hohen Ver­mö­gens­scha­den ver­ur­sacht....

Lokal

STORM mit Match­ball zur Südwest-Meisterschaft

Den Hün­stet­tener Base­bal­lern fehlt noch ein Sieg zum vor­zei­ti­gen Gewinn der 2. Base­ball-Bun­des­li­ga Süd­west – am Sams­tag sind die Mann­heim...

Lokal

Neu­ho­fer Ker­be­ge­sell­schaft spen­det Gießkannen

Orts­bei­rat freut sich über unkom­pli­zier­te Lösung Als sich der Orts­bei­rat Neu­hof zu sei­ner letz­ten Sit­zung zusam­men­fand, wur­de u.a. über den...

Lokal

Fach­tag Frü­he Hil­fen für Fach­kräf­te und Interessierte

Ver­an­stal­tung des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses am 24. August im Kur­haus Bad Schwalbach Die Koor­di­na­ti­ons­stel­le „Frü­he Hil­fen im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis“ lädt Fach­kräf­te, Eltern und...

Lokal

Tro­cken­heit bremst Rück­kehr zu gewohn­ten Weizenerträgen

Wit­te­rung und redu­zier­te Dün­gung hin­ter­las­sen Spu­ren bei der Qualität In den letz­ten Tagen wur­de die Wei­zen­ern­te in vie­len Regio­nen Deutsch­lands...

Blaulicht

Erneut Motor­rol­ler in Lorch gestohlen

Auch in der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag wur­de ein Moped in der Lor­cher Stra­ße in Lorch gestoh­len. Nach­dem es...

Allgemein

Wein­stand in Holzhausen

Am Sams­tag, dem 8. August ist der Hold­es­ser Wein­stand wie­der ab 18 Uhr geöff­net! Für die Nicht­wein­trin­ker gibt es Bier,...

Lokal

Gro­ße Rezes­si­ons­sor­gen im Mittelstand

Nach einer kur­zen Pha­se der Sta­bi­li­sie­rung im Früh­jahr befin­det sich das mit­tel­stän­di­sche Geschäfts­kli­ma zu Beginn des Som­mer­quar­tals wie­der im Sink­flug....

Lokal

Ver­lei­hung der Sport­pla­ket­te des Lan­des Hes­sen 2022

Auch in die­sem Jahr beab­sich­tigt das Land Hes­sen die Sport­pla­ket­te zu ver­lei­hen.Alle Turn- und Sport­ver­ei­ne im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis sind auf­ge­ru­fen, dem...

Lokal

EAW mit neu­em Umweltbildungsangebot

Das Gal­li-Thea­ter spiel­te in der Freiherr-von-Stein-Schule Das Thea­ter­stück „Mut­ter Erde spricht zu Ihren Freun­den“ wur­de Mit­te Juli durch das Gal­li-Thea­ter...

Lokal

Kreis sucht Ant­wor­ten auf Her­aus­for­de­run­gen der demo­gra­fi­schen Entwicklung

Kreis prä­sen­tiert den Maß­nah­men­ka­ta­log für die Fort­schrei­bung des „Mas­ter­plans Demo­gra­fi­scher Wan­del 2030“ in Oestrich-Win­kel / Ergän­zen­de Vor­schlä­ge unterbreitet Es sind...

Blaulicht

Schwer­ver­letz­ter bei Unfall auf der B 54

Bei einem Fron­tal­zu­sam­men­stoß auf der B 54 bei Tau­nus­stein wur­den am Mitt­woch­abend drei Men­schen ver­letzt, einer davon schwer. Eine 25-Jäh­ri­ge...